Skip to main content

Jens Arnold neuer Geschäftsführer bei beflex

Ein Vierteljahrhundert Know-how in elektronischer Baugruppenproduktion

Bereits zum 1. Dezember 2017 hat Jens Arnold die Geschäfte bei beflex in Frickenhausen übernommen. Der 47jährige bringt mehr als 25 Jahre Branchenerfahrung in das Unternehmen ein. Schlagkräftigkeit, Internationalisierung, Digitalisierung und die Steigerung des Bekanntheitsgrades von beflex gehören zu den erklärten Zielen des neuen Geschäftsführers.

Jens Arnold verbindet mit seinem Engagement bei beflex vor allem das Ziel, die Marke weiter zu entwickeln und das Unternehmen als dynamischen, professionellen und innovativen EMS-Dienstleister zu positionieren. „Schnelligkeit und Qualität sind die Eckpfeiler, auf denen beflex sein Renommee als Spezialist für komplexe Prototypen höchster Güte aufbaut“, sagt Arnold. „Hier liegen unsere Stärken. Die Analyse und Digitalisierung der Unternehmensprozesse sind wichtige Werkzeuge, um unsere Position am Markt nicht nur zu untermauern, sondern weiter auszubauen.“ 

Der Name beflex soll fest mit dem Attribut „schnellster Prototypenlieferant“ verbunden sein. Dazu gehören laut Arnold neben dem schnellsten Angebot auch die kurzfristigste Beschaffung von Elektronikkomponenten und Leiterplatten sowie die rasche Produktion von bestückten Baugruppen an einer geeigneten Zahl von Standorten. Um internationale Geschäftsbeziehungen auf- und auszubauen, strebt er einen überzeugenden Messeauftritt auf der electronica im Herbst an. 

25 Jahre Erfahrung in der Branche     
Der ausgebildete Kommunikationselektroniker und Industriemeister mit einem Studienabschluss in Europäischer Betriebswirtschaftslehre ist seit 1993 in der EMS-Branche zuhause. Jens Arnold bekleidete stets strategische oder operative Funktionen in der elektronischen Baugruppenproduktion. Sein umfangreiches Wissen eignete er sich unter anderem als Geschäftsführer eines EMS-Unternehmens, sowie als Geschäftsführer und Mitgesellschafter eines Maschinenbauunternehmens an. Zuletzt war Jens Arnold bei der Jetter AG Ludwigsburg angestellt, wo er in der Position des Produktionsmanagers den Aufbau der Baugruppenbestückung vorantrieb.