Skip to main content

Die Bauteil-Lieferzeiten steigen weiter an!

Im Zuliefermark für elektronisch Bauteile steigen die Lieferzeiten extrem an. Seit einigen Wochen stellen wir fest, dass aufgrund der genannten Situationen die Bauteilpreise deutlich steigen.

Die Situation in dem Zuliefermarkt der Elektronik Bauteile ist dramatisch. Sie übertrifft jede bisher Allocation der letzten 30 Jahre und wird uns nach Hersteller Aussagen mindestens die nächsten 12 Monate begleiten.

Es ist derzeit leider eine deutliche Verschlimmerung zu beobachten. Hersteller bieten in vielen Fällen Lieferzeiten von deutlich über 40 Kalenderwochen an. Vermehrt kommen statt den lang ersehnten Lieferungen neue noch viel spätere Auftragsbestätigungen. Wo es geht versuchen wir über Katalogdistributoren die eiligen Fehlmengen auch zu mehr Kosten zu beschaffen, um Lieferengpässe bestmöglich zu vermeiden.

Es sind leider nicht nur die Key Komponenten wie Speicher und Prozessoren von der Allocation betroffen, sondern auch einfachste Bauteile wie Dioden, Widerstände und Kondensatoren.

Die sehr hohe Varianz bei passiven Bauteilen macht eine angemessene Logistik und Lagerhaltung nahezu unmöglich. Mitarbeiter müssen Stunden für die Recherche von 0,02 € Teile investieren.

Für neue Entwicklungen empfehlen wir ein proaktives Obsolescence-Management.  Hier gilt es schon in der Konzeptionsphase die Verfügbarkeit zu prüfen. Dies sollte aus aktueller Sicht bei der Vorserie erneut erfolgen.

Sollten Sie absehen können, dass Sie für neue Projekte oder Folgeprojekte kritische Bauteile benötigen, bitten wir Sie dringend darum zu handeln.

Unabhängig von aktuellen Bedarfen, sollten langfristige Materialbeschaffungsfreigaben (mindestens 12 Monate) erteilt werden.

Bei weiteren Fragen rufen Sie uns an oder senden Sie eine E-Mail an: vertrieb@bebro.de